.

Rubrik: Pyramiden

Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten

Buch

  • Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten
  • von Frank Müller-Römer (Ägyptologe und Ingenieur)
  • Verlag: Herbert Utz Verlag GmbH
  • Umfang: 448 Seiten
  • Buchformat: 24 x 17 cm
  • Hardcover
  • Mit Fotos und Illustrationen
  • Erscheinungsdatum: September 2011
  • ISBN: 978-3-8316-4069-0

    Bestellmöglichkeit :

    Siehe auch Die Technik des Pyramidenbaus im Alten Ägypten (Dissertation) von Frank Müller-Römer


Ägyptenfans, die sich insbesondere für die Pyramiden interessieren, sei dieses Buch "Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten" sehr zu empfehlen.

Vorliegendes Buch, erschienen 2011 im Utz-Verlag, ist von dem Ägyptologen und berufserfahrenen Ingenieur Frank Müller-Römer geschrieben worden. Reich illustriert mit vielen anschaulichen Begleitabbildungen und Schwarzweiß-Fotografien, steigt der Leser damit tief ein in die Welt des Pyramidenbaus, aus der Sicht der Wissenschaft. Der zentralen Frage, der das Buch nachgeht – nämlich wie die Pyramiden damals von den Ägyptern im Alten Reich erbaut worden sind, ist Kernthema. Viele Theorien gibt es bislang, doch keine davon ist in-sich hundertprozentig stimmig; dies verdeutlicht der Autor plausibel mit vorliegender Veröffentlichung.

Mit diesem Buch liegt ein fundiertes Werk vor, das sämtliche historische Umstände berücksichtigt sowie mit bewiesenen Bautechniken argumentiert, mit denen die Baumeister der Pharaonen einst große Gräber errichtet haben. Ausschließlich archäologische Befunde auf dem Stand der damaligen Bautechnik werden herangezogen.

Diesem Werk ging bereits im Jahre 2008 eine Dissertation unter dem Titel "Die Technik des Pyramidenbaus im Alten Ägypten" von demselben Autoren voraus. Mit dessen zweitem Buch zum Thema, liegt der gleiche Lösungsvorschlag vor, dessen Ansatz in der Kombination zweier archäologisch nachgewiesener Bautechniken, mittels Rampen und Seilwinden, ist. Der Autor führte für seine wissenschaftliche Arbeit auch eigene Feldforschungen vor Ort durch.

Müller-Römer stellt in seinem Buch dem Leser ausführlich die bekanntesten Theorien über die Errichtung der Pyramiden vor. Doch keine dieser Theorien zum Bau der Pyramiden sind für den Experten schlüssig. In dieser neu vorgelegten Arbeit im Jahre 2011, mit der nunmehr von ihm bekannten Hypothese in der Fachwelt, ließ Müller-Römer verschiedene Anregungen und kritische Anmerkungen seitens der Leserschaft zur Dissertation aus 2008, nicht unberücksichtigt. Seinen Bauvorschlag ergänzte er in mehreren wesentlichen Punkten; dieser Vorschlag betrifft einzig den Bau der Stufenpyramiden im Alten Reich.

Am Beispiel der sogenannten Mykerinos-Pyramide. Da die archäologisch nachgewiesenen Befunde zu den baulichen Techniken im Alten Reich sowie die Befunde an den noch stehenden Pyramiden für den Bauvorschlag des Autors hohe Priorität haben, hat er mitunter die Pyramide des Mykerinos für seine Arbeit ausgewählt, weil bei dieser die Stufenbauweise, das Verkleidungsmauerwerk und Außenverkleidung stellenweise deutlich zu sehen sind. Der Autor betont aber, dass seine Hypothese auch auf andere Pyramiden aus dem Alten Reich mit Stufenbauweise übertragbar ist.

Foto: Stefan Eggers / Pyramidenbau.info

Foto: Stefan Eggers / Pyramidenbau.info

Steinblöcke der Cheops-Pyramide
(Foto: Stefan Eggers / Pyramidenbau.info)

Chefren-Pyramide von Osten her gesehen
(Foto: Stefan Eggers / Pyramidenbau.info)

Der Ägyptologe und Ingenieur Müller-Römer ist der Meinung, dass bislang noch kein in sich geschlossener Lösungsvorschlag zur Diskussion gestellt werden kann. Somit auch nicht die Thesen, in unlängst auf den Buchmarkt gekommenen Titeln: Houdin "Cheops" oder von Stadelmann "Große Pyramiden". In seinem eigenen Werk setzte sich der Autor zum Ziel die bisher bekanntesten Lösungsvorschläge genau zu analysieren und zu überprüfen. Mit entsprechender Kritik an den verschiedenen Bauvorschlägen wird nicht gespart.

Um des Autors eigene Bauhypothese gut zu verstehen, ist es für den Leser ohne ägyptologische Kenntnisse zu den Pyramiden, sehr sinnvoll folgende Kapitel zu lesen: Definitionen und Festlegungen / Zeitliche Entwicklung des Pyramidenbaus im Alten und Mittlern Reich / Bautechnik im Alten Reich / Archäologische Befunde an Pyramiden / Bauzeiten und Personalbedarf / Analyse und Bewertung der bisherigen Bauhypothesen.

Im Großen und Ganzen ist dieser Titel mit fast 450 Seiten – für das breite Lesepublikum – inhaltlich ganz ähnlich wie die vorhergegangene Dissertation. Allerdings ist das Seitenlayout schöner und übersichtlicher. Alles luftiger und optisch ansprechender. Im achten Kapitel wo der Autor seine Bauhypothese vorstellt sind deutlich mehr erklärende und anschauliche Grafiken eingestreut. Und zwar zu den relevanten Themen: Errichtung des Kernmauerwerks, Anbringung des Verkleidungsmauerwerks, Aufsetzen des Pyramidions und Rückbau der Arbeitsplattformen und Glätten der Außenfläche. Diese Darstellungen sind ein echter Pluspunkt für den Leser. Neben vielen Tabellen mit detaillierten Zahlenangaben zu verschiedenen Aspekten zum Pyramidenbau, sind noch mit einbezogen: Transport- und Bauverfahren, Werkzeuge und Vermessungstechniken. Akribisch genau und verständlich ausgeführt, stellt der Autor seine Hypothese der Fachwelt und breiten Öffentlichkeit vor. Mit diesem Buch gewinnt die Frage nach dem Wie des Pyramidenbaus, einen überzeugenden Lösungsvorschlag.

Interessierte Leser gewinnen beim Durchackern des gesamten Lesestoffes, einen sehr guten Überblick über die bekanntesten Bauthesen und insgesamt auch ein prima Tiefblick zu wissenschaftlichen Untersuchungen und Erkenntnissen hinsichtlich der Pyramiden im Alten Reich. Im fünften Kapitel zum Beispiel, werden sämtliche noch stehende Pyramiden, chronologisch geordnet, auf ihre archäologischen Befunde hin, vorgestellt.

Eine prägnante Zusammenfassung über des Autors eigener Hypothese erfolgt im Anhang des Buches sowie ein Quellenverzeichnis mit vielen Buchtiteln.

Dieses Buch dürfte hinsichtlich der Aktualität in keinem Ägypten-Bücherregal derzeit fehlen, wenn man sich explizit für die ägyptischen Pyramiden, insbesondere für deren Errichtung interessiert.

(Anja Semling, im Dezember 2011)


Buch jetzt online kaufen:

Nach oben

Drucken

http://buch.mein-altaegypten.de I Impressum